Fotorucksack – Ratgeber

Das wichtigste überhaupt wenn Du einen Fotorucksack benutzt ist, ihn richtig aufzusetzen und entsprechend zu sichern und einzustellen. Deshalb hier ein paar wichtige Tipps zum korrekten aufsetzen Deines Kamerarucksacks.

Aber bevor wir anfangen, der wichtigste Part. Was darf oder sollte denn mein Kamerarucksack überhaupt wiegen ?  Dein Fotorucksack sollte möglichst nicht mehr als ¼ bis maximal 1/3 Deines Körpergewichts ausmachen.

Deswegen beachte folgende Formel:

z.B. Körpergewicht 70 kg  x 0,25 =  17,5 kg

Bevor Du Deinen Rucksack aufnimmst, hier einige Tipps:

  1. Besonders wenn der Fotorucksack noch neu ist, sind die Gurte meistens sehr eng gezogen. Also, erstmal alle Gurte öffnen und lockern.
  2. Setze den Kamerarucksack auf Dein Knie, greife mit Deinem Arm, je nachdem links oder rechts, durch den Schultergurt und setze den Kamerarucksack mit einem Schwung auf den Rücken. Dann schließe den Hüftgurt. Beachte, niemals den Kamerarucksack aus dem Stand auf den Rücken heben. So schonst Du Deinen Rücken.
  3. Den Hüftgurt, aber auch als Kompressionsgurt bezeichnet, festziehen. Das wichtige daran ist, dass der Hüftknochen mittig vom Gurt läuft, denn so optimal eingestellt, übernimmt dieser rund 75 % des Gewichts.
  4. Jetzt die Schultergurte fest anziehen. Achte darauf, dass zwischen Rucksack und Rücken so wenig wie möglich Platz bleibt. Wichtig dabei ist, dass der Hüftgurt auf keinen Fall seine Position verändert und immer auf der Hüfte bleibt.
  5. Wenn Dein spezieller Fotorucksack es hergibt, dann auf jeden Fall Schultergurte und Hüftgurt mit weiteren Gurten fein justieren. So erreichst Du das der Kamerarucksack komplett an Deinen Körper herangezogen wird.
  6. Zuletzt den Brustgurt schließen. Der Brustgurt sollte möglichst unterhalb Deines Schlüsselbeins liegen. Aber….den Gurt natürlich nur so eng ziehen, dass Du noch eine ausreichende Bewegungsfreiheit Deiner Arme hast.